Ökologie

Die zentralen Fragen des 21. Jahrhunderts werden sich um die Themen des Klimaschutzes, der langfristig tragbaren Abstimmung von ökologischen und ökonomischen Anforderungen und des Erhalts unserer natürlichen Lebensgrundlagen drehen.

Neben einer konsequenten Umweltpolitik, die wir als verantwortungsvolle Unternehmer schon immer von der Politik eingefordert haben, sehen wir vor allem die Notwendigkeit selber für eine entsprechende Bewusstseins- und Verhaltensänderung, d. h. für ein klimabewusstes Alltagshandeln persönlich, vor allem aber auch unternehmerisch zu sorgen.

Dieses Klimabewusstsein haben wir in unseren unternehmerischen Leitlinien festgelegt und dokumentiert.

Sie sind damit Ausdruck unseres Handelns und unseres Selbstverständnisses. Jede Entscheidung, jede Investition, jede Maßnahme, jedes Ziel hat im Einklang mit diesen ökologischen Leitgedanken zu stehen, die unser unternehmerisches Handeln prägen. Beispielhaft stehen hierfür die folgenden Projekte:

Braugerste und –weizen beziehen wir zu 100% aus unserer Region.

Gerste und Weizen sind gentechnikfrei, kontrolliert nach den Richtlinien für nachhaltige Landwirtschaft und zertifiziert von der Zoller-Hof Erzeugergemeinschaft.
Die Zoller-Hof Erzeugergemeinschaft garantiert uns eine lückenlose Dokumentation des Saatgutes und eine gewinnbringende, vertrauensvolle Partnerschaft zwischen Landwirten, dem Verarbeiter, der Firma Landhandel Stauß und der Brauerei.
Ressourceneinsparung durch kurze Transportwege nicht nur bei der Getränkeauslieferung sondern auch bei der Rohstoffversorgung. Das gilt auch für den Hopfen. Nur süddeutscher Aroma- und Bitterhopfen aber niemals Hopfenextrakt kommen zum Einsatz.

Wir verwenden nur Strom aus Wasserkraft und reduzieren dadurch unsere jährliche CO2-Emission um 600 Tonnen pro Jahr.